0
(0)

Walpurginsnacht im Harz – endlich

Seit so eine lange Zeit wollte ich die Walpurginsnacht im Harz sehen. Leider kann ich das bei mir nicht sehen. Deswegen sollte ich nach Harz fahren. Dort gibt es viele Veranstaltungen, voller Hexen.

So, ich musste alles dieses Jahr gut planen. Freizeit finden und das Wetter sollte auch gut sein.

Ich habe einen Campingplatz in Braunlage gefunden und mich dort gemeldet. Der Plan war, dorthin zu fahren und zelten. Dann konnte ich die Hexen sehen. Zusätzlich wollte ich zum ersten Mal Brocken mit dem Rad besuchen.

Das Gepäck habe ich vorbereitet. Mein Rad war so seit meiner Reise „Destination Valhalla“ nicht ausgerüstet. Alle 4 Radtaschen + extra Gepäack. Gut, dass ich fit bin, alles zu tragen.

Die Route war: Hannover, Hildesheim, Hölle, Goslar, Bad Harzburg, Braunlage, Brocken, Wernigerode, Liebenburg, Hildesheim, Hannover. Insgesammt etwa 390km in zwei Tagen.

Am 29.04.2017 bin ich vor dem Sonnenaufgang in die Dunkelheit losgefahren. Als ich Hannover verlassen hatte, habe ich einen Platz entdeckt, wo ich den Sonnenaufgang genießen konnte.

Seit fast einem Jahr bin ich mit so viel Gepäck nicht gefahren, aber alles war in Ordnung. Die Strecke war mir bekannt und ohne Probleme habe ich Hildesheim erreicht. Von dort in Richtung Hölle war wieder alles gut.

Als ich Bad Harzburg erreicht hatte, habe ich bemerkt, dass meine Hinterreife pleite ist. Glücklicherweisse war ich in der Nähe von einer Tankstelle. Bis dorthin musste ich mein Rad schieben. Mit dem Mitarbeiter dort habe ich gesprochen, ob ich irgendwo abseits mein Rad reparieren konnte. Es gab kein Problem. So, ich habe das ganze Gepäck von meinem Rad ausgepackt. Danach habe ich tie Tube gewechselt. Wieder einpacken… Bei dem Mitarbeiter habe ich mich bedankt und ich war wieder auf dem Weg. Ich musste mich beeilen, weil ich schon mehr als 100km hinter mir hatte und ich musste Braunlage erreichen, sodass ich mich beim Campingplatz anmelde und mein Zelt vorbereiten.

Alles hat gut geklappt. Den Campingplatz habe ich erreicht und ich habe mein Zelt neben einem kleinen Fluß geöffnet. Der Platz hat mich echt gut gefallen. Jetzt konnte ich mich entspannen und ein Bier in Ruhe trinken.

Am nächsten Tag wollte ich Brocken besuchen. Ich habe fast alles in meinem Zelt gelassen und mit wenig Gepäck war ich unterwegs zum Gipfel. Die Strecke war nicht so einfach und es gab viel Wind. Hier und dort konnte man auch kleine Spüren von Schnee sehen.

Als ich den Gipfel erreicht habe, gab es ziemlich viel Wind. Es war gut, dass ich meinen Windschutzanzug dabei hatte. Es gab auch viele Hexen dort, die sich auf das Fest vorbereitet hatten. Jetzt musste ich mich beeilen, weil ich zurück zum Campingplatz musste und von dort zum Fest.

Nach unten war ich natürlich sehr schenll. Ich habe den Campingplatz erreicht und ich habe dort mein Rad gelassen. Einige Biere habe ich mitgenommen und ich war unterwegs zum Festplatz.

Dort gab es eine Menge von Hexen und Teufel. Es gab eine Bühne mit Musik. Ich war sehr zufrieden, dass ich gekommen bin. Heute habe ich viele Fotos aufgenommen. Es gab ein ganzes Program mit Hexentancen und Singen. Am Ende gab es ein Feuershow, aber es gab ein Problem mit dem Strom und sie mussten es verschieben. Ich bin noch eine Weile geblieben. Danach musste ich zurück zu meinem Zelt, weil ich schon mude war.

Am nächsten Tag bin ich früh aufgestanden. Ich habe gefrühstückt und danach musste ich mein Gepäck wieder in Ordnung bringen. Der weg nach Hause ist lang. Etwa 150 km warten auf mich.

Unterwegs habe ich Elend besucht, wo ich früher gezeltet hatte. Von dort bin ich in Richtung Wernigerode gefahren. Dort habe ich einen Schloß entdeckt, aber ich bin nicht rein gegangen.

Danach bin ich weiter in Richtung Hildesheim gefahren. Irgendwann nachts war ich zu Hause. Ich war sehr glücklich, dass ich dieses Tour gemacht habe. Vielleicht in der Zukunft mache ich es wieder, weil es sich löhnt. Dort ist es sehr schön und man kann viel bummeln.

Hier kommt ein Video aus Youtube.

Wie gefällt dir den Beitrag?

Drucke auf einen Stern, um eine Bewertung zu geben!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Bis jetzt gibt es keine Bewertungen! Sei der Erste, der eine Bewertung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.