0
(0)

Tag 71 – Rostock – Deutschland

Am Tag 71 hat die Fähre Rostock (Deutschland) morgens fruh erreicht. Die Sonne war noch nicht auf. Ich habe mein Fahrrad vorbereitet und den Hafen verlassen. Bevor ich das Hafen verlassen habe, konnte ich den Sonnenaufgang fotografieren. Danach bin ich zur Stadtmitte gefahren. In Rostock war ich noch nie. Deswegen bin ich ein bisschen durch die Stadt gebummelt. Ich finde sie sehr schön. Leider habe ich nicht viel Zeit, um alle Sehenwürdigkeiten zu besuchen.

Irgendwo habe ich eingekauft. Man es ist billig in Deutschland. Nach so einer langen Reise war mein Geld am Ende. Deswegen war ich sehr froh, als ich Lidl gesehen habe. Ich habe im Laden ein Bild der Preise aufgenommen und einen Bekannten in Finnland per Whatsapp geschickt, sodass er auch sehen kann, wie billig es hier ist. Jetzt ist aber die Zeit gekommen, weiter in Richtung Schwerin zu fahren.

Heute habe ich 121 km gemacht.

Die Route für den Tag war: – Rostock, Neukloster, Reinstoif, Ventschow, Zittow, Schwerin, Pampow, Warsow, Bandenitz.

Obwohl ich gestern wenig geschlafen habe, bin ich heute nicht so wenig gefahren. Irgendwie habe ich mich nicht müde gefühlt. Vielleicht war es so, weil ich es spüren konnte, dass ich bald zu Hause komme.

In der Nähe von Schwerin habe ich einen alten Mann mit seinem Rad getroffen. Er war von meiner Reise begeistert und wir sind eine Weile zusammen gefahren. Obwohl er alt war, war er aber fit. Mir war es schwierig, sein Tempo zu halten. Ja, mein Rad war sehr schwer, aber er war nicht mehr jung.

In Schwerin hat er mir einen Supermarkt gezeigt, wo ich einkaufen könnte. Danach haben wir uns verabschiedet. Ich bin noch eine Weile gefahren, bis ich Bandenitz erreicht habe. Dort habe ich gezeltet. Noch einige Tage und das Tour ist vorbei.

Bis später!

Wie gefällt dir den Beitrag?

Drucke auf einen Stern, um eine Bewertung zu geben!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Bis jetzt gibt es keine Bewertungen! Sei der Erste, der eine Bewertung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.