0
(0)

Tag 30 – Freunde in Kuopio entdecken

Seit einem Monat bin ich unterwegs. Das Gefühl ist super. Einfach frei in der Natur. Ja, es ist kein Luxus, aber es ist so entspannend. Heute fahre ich in Richtung Kuopio. Am Tag 30 wusste ich es noch nicht, dass ich Freunde in Kuopio entdecken werde. Ich freue mich immer sehr, wenn ich neue Leute kennenlerne.

An diesem Tag habe ich etwa 60 km gemacht.

Die Route für den Tag war: Suonenjoki, Pitkälahti, Kuopio.

Als ich schon in Kuopio war, habe ich den Ort Jynkäniemi gefunden. Das ist etwas wie ein großer Park, der neben dem See Keilanlahdet liegt. Der Platz hat mir gut gefallen und ich wollte dort zelten. Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee war, weil es dort viele Menschen gab. Entweder sind sie wandern oder joggen gegangen. Radfahrer gab es auch viele.

Ich habe mich fast für einen Platz entschieden, als ein Paar gekommen ist. Ich habe gefragt, ob der Platz gut zum Zelten geeignet ist. Dann sie haben mich zum Grillen eingeladen. Ich mag grillen. So, ich konnte nicht NEIN sagen. Wir haben Holz gesammelt – in Skandinavien kann man ruhig Feuer in der Natur starten – und wir haben Würste mit Senf gegessen. Dazu gab es auch Bier natürlich. Ohne Bier ist es strafbar. Der Mann heißt Riku und die Frau Leena. Leena hat mich überrascht, wie schnell sie Holz gesammelt hat. In dieser Zeit hat Riku Spieße aus Holz mit einem Messer gemacht.

Wir haben viel geredet und es war toll. Es ist spät geworden. Dann haben sie mich zu ihr nach Hause eingeladen. Am Anfang wollte ich am See zelten, aber danach habe ich die freundliche Einladung angenommen. Ich habe mein Fahrrad vorbereitet und wir sind losgegangen. Sie waren überrasht, wie viel Gepäck ich dabei hatte.

Nach einem entspannenden Spaziergang haben wir das Haus erreicht. Sie hatten einen schönen Hof und ich habe gefragt, ob ich dort zelten kann anstadt im Haus zu schlafen. Das war kein Problem. Ich habe mein Zelt vorbereitet und wir sind im Haus rein gegangen.

Ich habe mich kurz geduscht. Das erste echte Dusch nach einem Monat. So ich habe es genossen. Danach haben wir mehr Bier getrunken, viel gesprochen und Musik gehört.

Das war eine unfergessbare Erfahrung. Noch einmal kann ich es bestätigen, dass die Leute in Skandinavien sehr nett sind.

Spät in Nacht bin ich ins Zelt schlafen gegangen. Am nächsten Tag haben wir Kaffe morgens getrunken und gefrühstückt. Danach sind wir zum Supermarkt gegangen, noch Bier zu kaufen. Wir waren wieder zu Hause und sie haben mich eingeladen, dort noch zu bleiben und Bier zu trinken. Dieses Angebot konnte ich leider nicht annehmen, weil ich weiter fahren musste.

Wir haben uns verabschieden und ich war unterwegs. Dieses Treffen werde ich nie vergessen!

Wie gefällt dir den Beitrag?

Drucke auf einen Stern, um eine Bewertung zu geben!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Bis jetzt gibt es keine Bewertungen! Sei der Erste, der eine Bewertung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.