0
(0)

Spelunkenturm – Bad Pyrmont

Zwei Wochen nach meinem letzten Tour, bin ich wieder unterwegs. Das Ziel ist, der Spelunkenturm – Bad Pyrmont zu besichtigen. Bad Pyrmont ist weit von Hannover, aber für mich ist eine normale Strecke.

Dir Route für den Tag war: Hannover, Pattensen, Springe, Hameln, Burg Ohsen, Emmental, Schloss Hämelchenburg, Bismarckturm, Bad Pyrmont, Schellenturm, Spelunkenturm, Emmental, Hameln, Springe. An diesem Tag habe ich etwa 145km gemacht.

Bis Hameln war alles ganz normal und bekannt. Von dort bin ich in Richtung Emmental gefahren. Dort habe ich Burg Ohsen besucht.

Danach habe ich Schloss Hämelchenburg besichtigt. Dieses Mal gab es keine Renowierung mehr. Man konnte das ganze Schloss sehen. Nach einer kurze Pause dort war ich wieder unterwegs.

Kurz vor Bad Pyrmont habe ich die schrege Strecke bis zum Bismarckturm genommen. Wegen der Hitze habe ich viel Wasser getrunken. Auf diesem Turm konnte man oben. Von dort habe ich fotografiert und Spelunkenturm in der Weite gesehen. Ich wusste schon, dass ich dort wieder harte Zeiten haben werde. Wenn man schon 70-80 km gemacht hat, ist es nicht so schön schrege Wege zu folgen, weil man danach auch zurück fahren muss.

Von Bismarckturm bin ich nach Bad Pyrmont gefahren und von dort nach Schellenturm, den ich vom Bismarckturm gesehen habe. Der Weg war anstrengend. Mit mehreren Pausen habe ich es aber geschafft. Am Schellenturm konnte ich mich entspannen und den Blick genießen. Dieser Turm ist sehr niedrig, aber masiv.

Jetzt musste ich meinen Weg nach Spelunkenturm finden. Meine Navigation hat mich empfohlen zurück nach unten bis Bad Pyrmont zu fahren und danach wieder schreg nach obed. Oh mannnnn. Nicht noch ein Mal. Ich habe die Karte untersucht und ich habe gesehen, dass ich einfach den Kammweg volgen könnte… ganz einfach. Das habe ich gemacht. In etwa 1 Stunde war ich in der Nähe von Spelunkenturm.

Dann war ich sehr entteuscht, weil ich erfahren habe, dass der Turm wegen Reparaturen geschlossen ist. Natürlich gibt es im Internet keine Information darüber. Sehr schlecht! Als ich neben dem Turm war, habe ich fotografiert. Dann habe ich gesehen, dass es oben Menschen gibt. Ich habe meine Chance auch genommen und ich bin schnell oben gegangen. Dieser Turm ist sehr hoch. Er wurde aus Metal gebaut und ist durchsichtig, weil es keine echte Wände gibt. Keine gute Idee, weil ich Höhenangst habe. Aber ich habe es geschafft.

Es war gut, dass ich nicht umsonst gekommen bin. In dieser Umgebung habe ich mit einige Menschen gesprochen. Sie konnten es nicht glauben, dass ich mit dem Fahrrad von Hannover gekommen bin und dass ich jetzt zurück fahre.

Als ich Springe erreicht habe, musste ich meinen GPS-Tracker wegen Mangel an Strom ausschalten.

Danach bin ich wieder in die Dunkelheit gefahren. Irgendwann nachts war ich zu Hause. Das war ein langes und anstrengendes Tour, das ich lieber wieder machen würde.

Hier kommt ein Video auf Youtube.

Wie gefällt dir den Beitrag?

Drucke auf einen Stern, um eine Bewertung zu geben!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Bis jetzt gibt es keine Bewertungen! Sei der Erste, der eine Bewertung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.