0
(0)

North from here – Tag 2

Der zweite Tag meines Toures ( North from here Tag 2 ) fängt wieder früh an. Ich habe erwartet, dass ich sehr gut schlaffen werde. Leider war der Campingplatz brutal laut. Der Platz befindet sich zwischen einer Autobahn und einem Hafen. 100 Meter von mir gab es viele Kuehen… Ich wusste nicht, dass sie so laut nachts sein könnten.

Früh morgens bin ich aufgestanden. Es war noch dunkel. Schnell habe ich mein Gepäck vorbereitet und ich habe den Campingplatz verlassen. Draußen war es nebelig, aber sehr schön. Bis Dornum gab es noch eine gute Strecke.

Irgendwie hat meine Navi immer den falschen Weg genommen. Und ich habe mich langsamer bewegt. Die Route war sehr ruhig und wunderschön. Ich bin über kleine Dörfer gefahren. Die Architektur dort hat mir einen Eindruck gemacht. Es war etwas besonders.

Von gestern war ich auch müde, weil mein Fahrrad nicht so leicht war. Meine Geschwindigkeit war nicht wie gewünscht. Trotzdem habe ich die 117 Kilometer in weniger als 9 Stunden geschafft.

Ich habe mir auch Zeit genommen, um viel zu fotografieren.

Spät nachmittags habe ich mir schon Sorgen gemacht, dass ich zu spät Dornum erreiche. Ich mag es nicht, wenn ich mein Zelt in die Dunkelheit vorbereite. Danach brauche ich auch Zeit für mich – Bier, Duschen u.s.w.

Als der Sonnenuntergang gekommen ist, war ich nicht so weit von dem Campingplatz. Die Sonne sah wirklich super aus. Ich habe es versucht, sie mit meinem Huawei P30 Pro zu fotografieren, aber es war nicht so gut. Ich habe es bedauert, dass ich meine DSLR Kamera nicht mitgebracht habe.

Den Campingplatz habe ich erreicht, als es fast dunkel war. Danach musste ich mehr als 30 Minuten auf die Anmeldung warten, weil es eine Schlange gab.

Ich habe mich angemeldet und jetzt musste ich einen Platz für mein Zelt finden. Dann habe ich mich für eine Wiese etwa 20 Meter von Strand entfernt entschieden. Das war ein sehr guter Platz.

Mithilfe der Radlicht habe ich alle schnell erledigt. Ein Mann hat mir Hilfe angeboten, weil er gesehen hat, dass ich zu spät angekommen bin. Sehr nett von ihm. Freundlich habe ich das Angebot abgelehnt, weil ich fast fertig war.

Danach ist die Zeit für Entspannung gekommen. Ein Paar Biere und danach duschen.

Morgen fahre ich nicht. Ich werde einfach das Meer und das gute Wetter genießen. Das Tour North from here Tag 2 endet für heute.

Mehr dazu auf Komoot.

Hier ist das Video auf Youtube.

Bis dann.

Wie gefällt dir den Beitrag?

Drucke auf einen Stern, um eine Bewertung zu geben!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Bis jetzt gibt es keine Bewertungen! Sei der Erste, der eine Bewertung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.